Vom Meister bezwungen

Bildquelle©AnjaWeitzDie Crocodiles U15 hatte sich viel vorgenommen und musste sich am Ende doch mit 06:20 geschlagen geben.

Bereits am Donnerstag trafen sich die beiden Spitzenteams der U15-Regionalliga, die Cologne Crocodiles und die Düsseldorf Panther zum Showdown. Die Crocodiles mussten das Spiel auf Grund der 34:21 Hinspielniederlage mit 14 Punkten Unterschied gewinnen, um noch ein Wörtchen um die Meisterschaft mitzureden. Dies wussten die starken U15-Panther aus der Landeshauptstadt an diesem Tag zu verhindern.

Viele Zuschauer waren dem Aufruf der Mannschaften gefolgt und bekamen tatsächlich, wie versprochen, ein tolles Jugendfootballspiel geboten. Relativ schnell war jedem auf der BSA Köln-Bocklemünd klar, dass es an diesem Tag auf dem Platz richtig zur Sache gehen sollte. Beide Teams schenkten sich nichts. Die Panther waren zuerst erfolgreich und gingen mit 6:0 in Führung. Der verletzungsbedingte Ausfall von Defensive End Nick Penndorf war für die jungen Krokodile nicht richtig zu kompensieren und die Panther wussten diesen Umstand auszunutzen. Dennoch kämpfte das gesamte Kölner Team aufopferungsvoll und hielt dagegen. Es entwickelte sich eine wahre Abwehrschlacht. So ging es dann auch beim Stand von 0:6 aus Kölner Sicht in die Halbzeitpause.

Bildquelle©AnjaWeitzDas Spiel blieb nach wie vor offen und beide Defensive-Reihen machten da weiter, wo sie vor der Halbzeit aufhörten. Bis kurz vor Ende des dritten Quarters, da schlugen die Panther erneut zu und nutzten eine weitere Unaufmerksamkeit in der Kölner Abwehr zum Zwischenstand von 0:12 aus. Dieses Mal sollte auch die 2-Point-Conversion gelingen und es stand 0:14 für die Panther. Jetzt wurde die Aufgabe für die Crocodiles fast zur „Mission Impossible“, da sie doch sowieso schon 14 Punkte aus dem Hinspiel aufholen mussten. Der Kölner Angriff wollte einfach nicht ins Rollen kommen und bereits kurze Zeit später musste die Defense den nächsten Touchdown der Düsseldorfer hinnehmen. Die anschließende Conversion sollte nicht gelingen und es blieb beim Zwischenstand von 0:20.

Das junge Kölner Team steckte zu keinem Zeitpunkt auf und so kam es im vierten Quarter dann auch noch zum verdienten Anschlusstouchdown. Quarterback Phillip Kremser fand Wide Receiver Louis Nawrocki frei in der Endzone und bediente in mit einem präzisen Pass über 18 Yards. Beim anschließenden Extrapunkt verletzte sich dann leider noch Quarterback Fabian Greihs und musste später ins Krankenhaus gefahren werden. An dieser Stelle wünschen wir Fabian und natürlich auch Wide Receiver Robin Tannen, der zuvor schon das Feld verletzungsbedingt verlassen musste, gute Besserung. Nachdem der PAT missglückte, blieb es beim 6:20 für die Panther. Somit konnte das Team aus der Landeshauptstadt erneut den Meistertitel für sich sichern. Die Cologne Crocodiles gratulieren den Düsseldorf Panther zu U15-Regionalliga-Meisterschaft 2015.

Head Coach Jürgen „Pops“ Brock hatte nach dem Spiel die schwierige Aufgabe das Team zu trösten und wieder aufzubauen.

Jeder hat hier und heute mit jedem und für jeden seiner Mannschaftskameraden gekämpft. Darauf könnt ihr zurecht stolz sein. Ihr habt nie aufgegeben und musstet euch am Ende einem starken Team geschlagen geben. Wir alle hatten uns etwas mehr erhofft, dennoch muss sich niemand von euch irgendwelche Vorwürfe machen. Ich bin stolz auf jeden Einzelnen von euch.

Das Team bedankt sich bei allen Fans für die tolle Unterstützung. In der nächsten Woche geht es nun noch nach Bonn zum Saisonfinale. Hier möchte das Team die Saison mit einem Sieg abschließen.

 

Punkte für die Crocodiles:

Louis Nawrocki                     6 Punkte

 

 

 

Bildquelle © Anja Weitz

 

 

Facebook Twitter Linkedin Digg Delicious Reddit Stumbleupon

Mit Unterstützung von:

ARIZONA – American RestaurantCologne CheerdanceMetzgerei KremserWvM Immobilien + Projektentwicklung GmbH1a FootballshopKids in die ClubsGaffel FassbrauseNew EraCoca-Cola

Folge CCrocodiles auf Twitter